Über SBZW

Die Kanzlei Sobirey, Dr. Bodenburg, Zilian und Werk ist eine Sozietät von insgesamt sieben Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten mit Sitz in Göttingen. SBZW entstand im Jahre 1992 durch Gründung der Rechtsanwälte und Notare Albrecht Sobirey und Dr. Reinhard Bodenburg. Beide waren zuvor Sozien der auf das Gründungsjahr 1889 zurückgehenden Anwaltskanzlei Beyer in Göttingen.

Zu unseren Mandanten gehören marktführende international und national tätige Konzerne, etwa der Energiewirtschaft, mittelständische Unternehmen sowie bundesweit operierende Bauunternehmen und Architekten. Auch namhafte international und national tätige Unternehmen der Finanzbranche wie Kreditinstitute, Immobilienfonds und Versicherungsunternehmen zählen zu unserem Mandantenstamm.

Ein weiterer Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit liegt im Bereich des Real Estate. Die Beratung unserer Mandanten reicht von gewerblichen Mietverträgen und Facility Management sowie Property Management bis hin zur Unterstützung bei der Akquisition und dem Verkauf gewerblicher Immobilien.

Wir vertreten zudem mittelständische Handwerksbetriebe. Auch Unternehmen der „Neuen Industrie“ (Biotechnologie, IT und Internet) vertrauen unserer juristischen Beratung ebenso wie Landwirte der Region. Zudem beraten wir Kommunen sowie kommunale Einrichtungen. Ferner vertreten wir Krankenhausträger und niedergelassene Ärzte u.a. wegen der öffentlich-rechtlichen Rahmenbedingungen auf dem Gebiet des Kassen- und Vertragsarztrechts.

Im Zentrum unserer Tätigkeit steht stets der Mandant. Wir haben es uns dabei zum Ziel gesetzt, auch den Einzelnen rechtlich fundiert in allen rechtlichen  Fragen zu beraten und zu betreuen. Wir verstehen uns als Ihre „Hausanwälte“ im traditionellen Sinne und wir verfügen auch in diesem Bereich über jahrelange Erfahrung. Wir betreuen einen festen Mandantenstamm von Privatpersonen und können diesen kontinuierlich ausbauen.

Neben der traditionellen Beratungstätigkeit ist die Kanzlei auch auf dem Gebiet der Forschung und Lehre tätig und gestaltet so auch die Zukunft der jungen Generation mit.